Ein urbaner Zug

Hochhaus Uptown

Zug

ANLIKER Generalunternehmung hat das 18-stöckige Büro- und Wohngebäude Uptown realisiert, ein neues Wahrzeichen der Stadt Zug. Das Hochhaus Uptown bildet mit dem Eisstadion Bossard-Arena, dem Arena-Platz und der Überbauung Schutzengel das neue Herti-Quartier. ANLIKER war für die Gesamtüberbauung als Totalunternehmer und für Teilbereiche als Investor tätig. Die Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Investoren- und Planerteams, die sogenannte Public Private Partnership, hat sich für alle Seiten bewährt.

Innert 27 Monaten hat ANLIKER das Gebäude in Zug realisiert – und rund anderthalb Monate vor dem vertraglich festgelegten Termin fertiggestellt. Das gleichzeitige Arbeiten auf mehreren Etagen hat das ehrgeizige Terminprogramm für das Hochhaus Uptown möglich gemacht: Während des Betonierens der Decke im zehnten Obergeschoss, war in den unteren Etagen der Ausbau bereits in vollem Gange. Eine besondere Herausforderung stellte die Logistik für den Material- und Personentransport dar. ANLIKER löste dies einfach und elegant mit zwei Aussenliften und zwei vorzeitig in Betrieb genommenen Innenliften. Im Juni 2011 hat ANLIKER das erste Minergie-ECO®-Gebäude in der Stadt Zug an die Bauherrschaft übergeben.

Objekt

Neubau Büro- und Wohngebäude

Investor

Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Green Property

Architekt

Scheitlin Syfrig Partner AG, Luzern

Realisierung

2009 – 2011

Gebäudefläche

1324 m2

Gebäudehöhe

63 Meter

Vertragsform

Totalunternehmer-Vertrag

Uptown
Uptown